“Dyson verklagt Bosch” aka. “warum Geheimhaltung nicht alles ist”

Das scheint sich zu einem sehr interessanten Fall zu entwickeln:

  • Dyson (Staubsauger, Ventilatoren, Handtrockner) verklagt Bosch wegen  Geheimnisverrats.
  • Ein Dyson-Mitarbeiter soll im Forschungslabor Daten gesammelt und an Bosch verkauft haben.
  • Vielleicht hat Bosch sogar den Mitarbeiter bei Dyson untergebracht.
  • Dyson ist sich scheinbar sicher, dass Bosch die Daten zumindest angenommen hat.
  • Der Mann hat zwei Jahre bei Dyson in der Motorenentwicklung gearbeitet.

Es geht um viel Geld und interessante Technologie. Dyson hat viele Patente und sicher auch hier alle relevanten Aspekte geschützt. Es ist nur schön zu sehen, wie wenig einem eine “Geheimhaltungsvereinbarung” (NDA, non-disclosure agreement) eigentlich bringt. Bis sich das alles klärt, werden vermutlich Jahre vergehen. In der Zeit kann man aber problemlos seine Patente und andere Schutzrechte gegen Plagiate nutzen 🙂

Quellen:

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/dyson-staubsaugerhersteller-verklagt-bosch-wegen-industriespionage-11937335.html

http://www.welt.de/wirtschaft/article110222536/Dyson-verklagt-Bosch-wegen-Industriespionage.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.