Möglicherweise niedrigere Prüfstandards beim USPTO

Artikel bei Heise.de:

Studie: US-Patentamt hat Prüfstandards gesenkt
Rechtswissenschaftler glauben, eine Erklärung für den erfolgreichen Abbau des Rückstaus nicht bearbeiteter Anträge beim US-Patentamt gefunden zu haben: Sie kommen in ihrer gemeinsamen Studie laut einem Bericht von Ars Technica zu dem Schluss, dass Patentamt habe Prüfstandards gesenkt und viele Anmeldungen durchgewinkt. []

Ich bin nicht sehr überrascht 🙂 Und verweise auf den Post “Rund 200.000 zweifelhafte Erteilungen durch das EPA?” 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.