Rund 200.000 zweifelhafte Erteilungen durch das EPA?

Heise titelt “Studie: Hunderttausende zweifelhafte EU-Patente” und wer in dem Bereich tätig ist, wird dem wohl kaum widersprechen können. Folgendes ist passiert: Die Fraktion der Grünen im EU-Parlament hat die US-Firma M-Cam beauftragt, mal zu prüfen, wie viele US Patente in bestimmten Klassen (Geschäftsmethoden, Software, Pflanzen- und Tierarten, biologische Prozesse) ein europäisches Pendant haben. Man hat sich dabei die Klassen herausgepickt, die bei EPO eigentlich nicht oder kaum zu Erteilungen führen sollten (siehe unten). Aus dem Executive Summary des Berichts:

To do so, M∙CAM aggregated a total of 482,102 patent issuances from the United States Patent and Trademark Office (USPTO) in eighteen selected US classification codes, and determined if European equivalents for any of those documents existed. In the classification codes selected, we found 226,924 outputs from EPO.

Naja, wie gesagt, es wundert kaum. Es ist für den Prüfer einfacher, eine Anmeldung zu gewähren, als sich mit dem Anmelder zu streiten (-> Geld verdient :D). Im Zweifelsfall können sich die Anmelder mit den Mitbewerbern rumärgern und Einspruch einlegen (-> wieder Geld verdient :D). Da könnte man sich dann auch die Boni für die Mitarbeiter bei EPA leisten.

Gehen wir mal davon aus, dass diese Studie kompletter Quatsch ist und das EPA von 2009 bis 2012 nicht mehr als 200.000 zweifelhafte Erteilungen gemacht hat: Wer trotzdem gleich einen Haufen Beispiele für “komische” Patente haben will, der wird hier bei den Software Patent Gegnern fündig. http://eupat.ffii.org/patente/muster/index.en.html

Diese Klassen wurden gewählt (wieder aus dem Untersuchungsbericht):

Business Methods, Software, and other computer‐actuated processes:
Class 700 ‐ DATA PROCESSING GENERIC CONTROL SYSTEMS OR SPECIFIC APPLICATIONS;
Class 701 ‐ DATA PROCESSING VEHICLES, NAVIGATION, AND RELATIVE LOCATION;
Class 702 ‐ DATA PROCESSING MEASURING, CALIBRATING, OR TESTING;
Class 705 ‐ DATA PROCESSING FINANCIAL, BUSINESS PRACTICE, MANAGEMENT, OR COST/PRICE DETERMINATION;
Class 707 ‐ DATA PROCESSING DATABASE AND FILE MANAGEMENT OR DATA STRUCTURES;
Class 715 ‐ DATA PROCESSING PRESENTATION PROCESSING OF DOCUMENT, OPERATOR INTERFACE PROCESSING, AND SCREEN SAVER DISPLAY PROCESSING;
Class 717 ‐ DATA PROCESSING SOFTWARE DEVELOPMENT, INSTALLATION AND MANAGEMENT;
Class 718 ‐ ELECTRICAL COMPUTERS AND DIGITAL PROCESSING SYSTEMS VIRTUAL MACHINE TASK OR PROCESS MANAGEMENT OR TASK MANAGEMENT/CONTROL; and
Class 719 ‐ ELECTRICAL COMPUTERS AND DIGITAL PROCESSING SYSTEMS INTERPROGRAM
COMMUNICATION OR INTERPROCESS COMMUNICATION.
Plant or animal varieties
Class 800 ‐ MULTICELLULAR LIVING ORGANISMS AND UNMODIFIED PARTS THEREOF AND RELATED PROCESSES.
Biological processes or treatment methods
Class 424 ‐ DRUG, BIO‐AFFECTING AND BODY TREATING COMPOSITIONS;
Class 435 ‐ CHEMISTRY MOLECULAR BIOLOGY AND MICROBIOLOGY;
Class 504 ‐ PLANT PROTECTING AND REGULATING COMPOSITIONS;
Class 514 ‐ DRUG, BIO‐AFFECTING AND BODY TREATING COMPOSITIONS;
Class 530 ‐ CHEMISTRY NATURAL RESINS OR DERIVATIVES; PEPTIDES OR PROTEINS; LIGNINS OR REACTION PRODUCTS THEREOF;

Ein Gedanke zu „Rund 200.000 zweifelhafte Erteilungen durch das EPA?

  1. Pingback: Möglicherweise niedrigere Prüfstandards beim USPTO | patentingenieure.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.