Ärger im EPA?

Wenn nur die Hälfte in dem Artikel der Welt stimmt, ist das ein Skandal. Er ist aber auch recht reißerisch geschrieben.  Trotzdem lustig genug, um geteilt zu werden 😀

http://www.welt.de/wirtschaft/article131635427/Besserverdiener-im-Patentamt-zerfleischen-sich.html

Besonders den Absatz unten finde ich erschreckend. Das sind ja alles Ingenieure/Techniker/Wissenschaftler dort. Solche Leute werden nicht einfach grundlos paranoid. Der restliche Artikel spielt einfach mit dem Sozialneid. Wer würde nicht gern für über 100.000 Euro einen “gemütlichen Beamtenjob” haben, bei dem man sogar noch streiken kann? 😉

Mitarbeiter befürchten, dass der Chef sie abhört

 Das Klima ist mittlerweile so vergiftet, dass alles, was Battistelli macht, fast zwangsläufig zum Konflikt führt. “Diktator” nennen sie ihn gern. Oder “Sonnenkönig”. Oder “Putin”.

Es sind verschiedene Kulturen, die da aufeinanderprallen. Auf der einen Seite steht Battistelli, der eine zentralistische Führungskultur aus Frankreich gewohnt ist. Der auf Gehorsam und Amtswürde dringt. Auf der anderen Seite stehen die selbstbewussten Prüfer, die in unabhängigen kleinen Teams agieren und denen fachlich niemand das Wasser reichen kann.

Wie weit das Misstrauen geht, bekommt man schnell mit, wenn man mit Mitarbeitern des Amtes spricht. Niemand macht das über das Festnetztelefon.

Wenn überhaupt gesprochen wird, dann am Mobiltelefon beim Spaziergang an der Isar oder im Café. Man traut es dem französischen Präsidenten sogar zu, die eigenen Mitarbeiter zu bespitzeln.

10 Gedanken zu „Ärger im EPA?

    1. Markus Beitragsautor

      Interessant. Da wirkt die Bezahlung langsam gerechtfertigt, wenn die Arbeitsbedingungen so von verbitterten Beziehungen gekennzeichnet sind 😀 Eigentlich schade für die Leute, die im EPA arbeiten. Da trifft irgendwie wohl Politik auf Naturwissenschaftler.

      Antworten
    1. admin

      Man muss hier mal anmerken, dass die Kommentare die Meinung der Poster ausdrücken und ohne weitere Prüfung oder ähnliches freigeschaltet werden 😀

      Antworten
  1. Dragan Draonovic

    Ein Paar Neuigkeiten …

    Benoît Battistelli’s Balkan Standards in EPO: Part V
    http://techrights.org/2014/10/07/balkan-standards-in-epo/

    Right Of Reply To IP-Watch Article: ‘EPO Internal Strife Spills Over Into European Parliament, Human Rights Court’
    http://www.ip-watch.org/2014/10/06/right-of-reply-to-ip-watch-article-epo-internal-strife-spills-over-into-european-parliament-human-rights-court/

    Die Bundesrepublik Deutschland is im Verwaltungsrat von dem Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz (!) vertreten:
    Representative:
    Herr Christoph ERNST, Ministerialdirigent
    Bundesministerium der Justiz
    http://www.epo.org/about-us/organisation/administrative-council/representatives.html#de

    Dem Anschein nach, hat bis jetzt weder Hr. Ernst noch der zuständige Minister (Heiko Maas) bezüglich der Angelegenheit Stellung genommen.

    Antworten
  2. Pingback: SUEPO? | patentingenieure.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.